Zurück

Haggenspitz (SZ, 1761m)
Bild: Rückblick Auf- und Abstieg Haggenspitz



Das Postauto brachte mich nach Brunni im Alpthal SZ. Heute stellte ich mich auf eine anspruchsvolle Tour ein. Mein Plan war die Überschreitung Haggenspitz - Kleiner Mythen. Ich stand noch nie auf dem Haggenspitz und kannte den Aufstieg auf den Kleinen Mythen auch nur von der Südseite (Normalroute) her. Vom Vortag und der verregneten Nacht war der Boden durchnässt, so dass ich noch nicht wusste, was mich heute erwarten würde. Der erste Teil vom Brunni zum Schärsack 1410 m stand im Zeichen des Einlaufens. Anschliessnd wurde es steiler und ich stieg am Nordgrat des Haggenspitz hoch. Der Untergrund war aber so matschig, dass ich irgendwann das Unternehmen abbrach und wieder auf allen Vieren rückwärts runterlief. Auf einem Geröllfeld querte ich unter dem Haggenspitz hindurch nach Süden und stieg zum Griggeli hoch, dort wo ich ursprünglich vom Haggenspitz runterkommen wollte. Der geröllige Aufstieg zum Griggeli (Sattel zwischen Haggenspitz und Kleiner Mythen) war etwas mühsam, da oft nach zwei Schritten vorwärts wieder einer zurück war. Der südseitige Aufstieg auf den Haggenspitz war trocken und stellte zu meiner Überraschung keine Schwierigkeit dar (T5). Der optimale Aufstieg war auch relativ einfach auszumachen, da man schön elegant in den Rinnen aufsteigen konnte und der "Weg" gut markiert war. Bald konnte ich meine Premiere auf dem Haggenspitz mit einem imposanten Tiefblick geniessen. Nach einer kurzen Rast nahm ich den selben Abstieg wieder zurück in den Sattel zwischen Haggenspitz und Kleiner Mythen unter die Füssen.

Für den weiteren Verlauf der Tour auf den Kleinen Mythen lese hier. Schwierigkeit: T5.
30.05.2015