Zurück

Poncione di Cassina Baggio (TI, 2859m)
Bild: Turm 1 linke und Türme 2-3 rechte Bildhälfte



Da ich seit 2 1/2 Jahren in Schweden zu Hause bin, habe ich seitdem keine Hochtouren mehr unternommen. Dies sollte sich nun wieder einmal ändern. Reto und ich wählten einen Gipfel im Tessin aus. Wir parkierten in All'Acqua und wanderten hoch zur neu umgebauten Capanna Piansecco, wo wir zum Nachtessen feine Pizzoccheri (Teigwaren aus Buchweizen) in der gemütlichen Stube geniessen konnten. Das Ziel für den nächsten Tag war der Südostgrat des Poncione di Cassina Baggio, respektive die Überschreitung dessen Türme. Der Einstieg zum 1. Turm war relativ einfach zu finden. Die ersten drei Seillängen konnten wir meistern und nachher standen wir vor dem Rätsel, wo es weitergehen sollte. Wir querten vermutlich die folgende Flanke zu weit unten und verloren so viel Zeit. Beim ersten Turm angekommen, entschieden wir uns dann, die Tour nicht mehr fortzusetzen, da die Zeit schon fortgeschritten war und wir mit der Konzentration nicht mehr auf der Höhe waren. Wir seilten uns deshalb in der Scharte zwischen Turm 1 und Turm 2 ab und stiegen wieder runter zur Pianseccohütte, wo wir uns noch Bier, Kaffee und Kuchen gönnten. Schwierigkeit: ZS, III.
17.07.2021