Zurück

Kanisfluh (A, 2044m)



Wir verbrachten wie bereits im letzten Jahr ein paar Tage im Bregenzerwald. Von Mellau nahmen wir die Seilbahn hoch zur Rossstellealpe auf 1390 m. Durch den Höhengewinn mit der Seilbahn ergibt sich ein schöne, kürzere Bergtour auf eines der Wahrzeichen im Bregenzerwald: Der Kanisfluh. Die Kanisfluh selber besteht aus mehreren Gipfeln, wobei der Bergweg auf den höchsten Punkt der Kette - der Holenke - führt. Zum Glück waren wir relativ früh dran, denn die kürzere Bergtour lockte heute auch eine Schar von Wanderern an. Von der Bergstation geht es mehrheitlich flach zur Kanisalpe - einer blumenreichen Wiese inklusive Hochmoor. Erst dann gelangt man langsam auf den Bergweg, welcher immer leicht ansteigend bis hoch zum Grat und weiter zum Gipfel führt. Das Panorama auf dem Gipfel ist fantastisch. Nach dem Abstieg kehrten wir bei der Beiz in der Nähe der Bergstation ein und fuhren sogar noch am selben Tag mit dem Zug nach Hause nach Muri. Schwierigkeit: T2.
21.05.2018