Zurück

Schilthorn (BE, 2970m)
Bild: Blick vom Schilthorn aus zu Tschingelspitz und Gspaltenhorn



Wie vermutet, war die Rotstockhütte am Morgen in dickstem Nebel verhangen. Nach der Übernachtung und Frühstück in dieser gemütlichen, aber teuren Hütte, zog es uns dann möglichst schnell hoch zum sonnigen Wetter. Wir stiegen den Bergweg hinauf zum Pass, so genannt "Rote Härd". Von dort führte der Bergweg weiter über den Grat hoch zum Schilthorn. Im Bergrestaurant genoss ich Kaffe und Dessert. Ich war müde von den letzten Tagen und nahm dann für den Abstieg die Bahn runter nach Lauterbrunnen. Eine strenge und actionreiche Woche ging mit der Wetterhorntour und der dreitägigen Bergtour Griesalp - Gspaltenhornhütte - "fast" Bütlasse - Sefinenfurgge - Rotstockhütte - Schilthorn zu Ende. Schwierigkeit: T3.
12.09.2009