Zurück

Risetenstock (NW/UR, 2290m)
Bild: Gipfel in der Bildmitte



Dieser Bericht ist die Fortsetzung vom Besuch des Schwalmis. Vom Hinter Jochli stiegen wir über den Nordostgrat auf dem Bergweg zum Gipfel des Risetenstock. Da der Aufstieg auf dem felsigen Bergweg teilweise vereist war, wählten wir die weglose Variante durch den Schnee. Oben auf dem Gipfel kam der nächste gemütliche Rast. Wir siegen anschliessend ab zum Glattigrat und wanderten gleich weiter bis zum Steinalper Jochli. Die blau-weiss-blaue Markierung war für den kurzen Wegabschnitt zum Steinalper Jochli übertrieben. Vom Jochli wählte ich die steile direkte, aber apere Variante Richtung Gitschenen (T6-) und Reto die Variante auf dem Bergweg durch den Schnee. Weiter ging es normal wandernd zurück in die Bergbeiz auf der Alp Gitschenen. Die Tour war dort noch nicht vollendet, denn in Isenthal gesellten wir uns gleich zu den Einheimischen bei der Dorfkilbi... Schwierigkeit: T3.
19.10.2008