Zurück

Nünalphorn (NW/OW, 2385m)



Das Nuenalphorn ist aufgrund seiner besonderen Form bereits von Weitem zu erkennen. Es führen markierte Bergwege vom Melchtal (meine Variante) sowie von Engelberg zum Juchlipass. Von dort bis zum Gipfel sind noch wenige hundert Meter weglos, aber relativ einfach zu meistern. Der Hang Richtung Melchtal ist im Sommer von unberührtem Grün und einer reichhaltigen Flora umgeben. Achtung: Vom Melchtal aus sind mehrere verschiedene Routen wählbar. Bei der Variante übers "Worbi" wird jedoch gute Trittsicherheit vorausgesetzt. Schwierigkeit: T2 (B), "Worbi" T4.
14.06.2002, oberhalb Nünalp